Die gesundheitlichen Aspekte des meditativen Bogenschiessens

ziehen, einatmen, ankern

ziehen, einatmen, ankern,

sind, das innere und äußere Gleichgewicht sowie die Geisteshaltung wieder ins Lot zu bringen. Durch die aufrechte Körperhaltung, die zielgerichtete Konzentration, die Fokussierung auf das achtsame wahrnehmen der Ein- und Ausatmung, verbinden wir uns mit unserer Kraftquelle. Die gesundheitlichen Aspekte des meditativen Bogenschiessens, bekommen ihre ganz eigene Bedeutung. „Zielen ohne zu Zielen“ trifft am besten den Kern der Bogenübung. Es ist ein nicht bewertender handlungs- und erfahrungs- orientierter Prozess.

 

Die gesundheitlichen Aspekte des meditativen Bogenschiessens können wir als Entspannung in unserer Freizeit ausüben um negativem Stress vorzubeugen, oder ihn abzubauen. -Entschleunigungsprozess –

 

Wir können das meditative Bogenschiessen auch als einen spirituellen Weg gehen.

– Eins sein mit Pfeil und Bogen –

 

Qigonggruppe Teneriffa 2

Oigongübung den Berg schieben

Wir können das meditative Bogenschiessen als einen Perspektivwechsel nutzen.

– Der Bogen als Spiegel –

 

Die begleitenden Qigongübungen in den Seminaren und die Meditation, runden das Konzept ab. Meditation, so sagt die Wissenschaft mittlerweile, ist Prävention.

Die sanften, heilgymnastischen Übungen des Qigong, die Prinzipien von Entspannung und Anspannung, befruchten auch das Bogenschießen. Die gezielte Atmung sowie die Kräftigung der Muskeln und Dehnung der Sehnen ergänzen sich außerordentlich gut als Vorbereitung, den vielleicht noch verschlossenen Weg zur eigenen Mitte zu fördern und zu öffnen.

Bitte kontaktieren Sie mich unter: | Tel.: +49 (0) 5901 9586648 | E-Mail: info@qigong-urlaub.de